20. Kreuzweg für die Rechte der Flüchtlinge, 19.04. um 12.30 Uhr

Mennoniten Gemeinde

„Denn sie wissen nicht, was sie tun“

Am Karfreitag, 19. April, beginnt um 12.30 Uhr vor der Hafenpolizeiwache an der Kehrwiederspitze der diesjährige Kreuzweg für die Rechte der Flüchtlinge.

Dieser Kreuzweg ist eine christliche Demonstration und ein politischer Gottesdienst, indem wir solche Fragen öffentlich aussprechen und dabei auch vor Gott bringen und um Beistand bitten. Zum 20. Mal führt der Kreuzweg für die Rechte Flüchtlinge durch Hamburgs Innenstadt. Aus Anlass dieses Jubiläums wird dieses Jahr auch die Ev.-Luth. Bischöfin im Sprengel Hamburg und Lübeck, Kirsten Fehrs, mit dabei sein.

Themen beim Kreuzweg werden u.a. sein die andauernde Diskriminierung der Roma in ihren Herkunftsländern und in unserem Asylsystem, die weltweite Verfolgung von Menschen aus geschlechtsspezifischen Gründen und die Kriminalisierung der Seenotrettung im Mittelmeer und der tausendfache Tod dadurch.

Beginn: 12.30 Uhr vor der Hafenpolizeiwache an der Kehrwiederspitze (Nähe UBahn Baumwall)

Abschluss gegen 15 Uhr im Gemeindehaus der Ev.-reformierten Gemeinde in der Ferdinandstraße 21.

Die Mennonitengemeinde zu Hamburg und Altona ist Mitträgerin des Kreuzwegs 2019.

Freundliche Reden sind Honigseim, süß für die Seele undheilsam für die Glieder.
Spr 16,24

Weiterlesen »
  • Eltern-Kind-Gruppe

    Sa. 29. Jun.  15:00 - 17:00


  • Kinder-Gottesdienst Marius van Hoogstraten

    So. 30. Jun.  10:00 - 11:00


  • Gottesdienst Ruth Wedel

    So. 7. Jul.  10:00 - 11:00


  • Philosofagruppe

    Mo. 8. Jul.  18:00 - 21:00
    Mennogarten