Almosen

Dennis Slabaugh

Wie es dir möglich ist: Aus dem Vollen schöpfend – gib davon Almosen! Wenn dir wenig möglich ist, fürchte dich nicht, aus dem Wenigen Almosen zu geben! (Tobit 4,8)

Almosen!? Wer benutzt solch ein altmodisches Wort noch? Es sind nicht viele Menschen, die dieses Wort täglich nutzen. Politiker/innen tun es sicherlich nicht. Das Wort hat vor allem einen negativen Beigeschmack. Bilder der bittersten Armut und der lästigen Bettelei erscheinen; die Arroganz der Reichen, die sich herablassen, etwas von ihrem Reichtum dem armen Mann/der armen Frau hinzuwerfen, spielt auch mit. Wenige möchten heute Almosen empfangen; wenige möchten Almosen geben.
Ja, viele wichtige Menschen wollen, dass es „Almosen“ nicht mehr gibt, dass aus den prallgefüllten Schatullen der Habenden den Armen und den Bedürftigen nicht gegeben wird. Neulich war der Aufschrei groß, als bekannt wurde, dass es Pläne gibt, die Vermögenssteuer wieder einzuführen. Das wäre nichts anderes als von den Reichen zu nehmen und den Armen zu geben, um die Kluft zwischen den Habenden und Nichthabenden ein bisschen zu schließen. Die Reichsten der Reichen waren empört; wer könnte an so was nur denken?
Tobit muss daran denken, wenn er auf dem Weg der Wahrheit und der Gerechtigkeit wandeln will. Dieses außerbiblische Buch Tobit erzählt von seinem Bemühen, genau das zu tun. Dadurch wird sein Leben bedroht; deswegen zweifelt er und will sterben. Zum Abschied sagt er seinem Sohn Tobia, worauf er in seinem Leben achten soll, wenn er Gottes Weg gehen will. Darunter befindet sich unser Monatsspruch. Tobit meint: gib einfach von dem, was du hast, um Menschen zu helfen; zeige deine Liebe für Menschen, indem du von deinem Reichtum etwas abgibst. Denn (wie er später sagt) Hochmut bringe Verderben und viel Zerrüttung, und Gleichgültigkeit bringe Verarmung und großen Mangel. Diese Lehre gilt auch heute noch, ja noch mehr als je zuvor.

Doch ich weiß: Mein Erlöser lebt, und als der Letzte wird er über dem Staub stehen. Hiob 19,25

Weiterlesen »
  • Godi Planung

    Do. 21. Nov.  18:30 - 20:30


  • Gottesdienst Markus Hentschel mit Abendmahl

    So. 24. Nov.  10:00 - 11:00


  • Philosofagruppe

    Do. 28. Nov.  18:30 - 21:30


  • Mennoforum „KlimaGerechtigkeit“

    Fr. 29. Nov.  18:00 - 21:00


  • Gottesdienst Marius van Hoogstraten

    So. 1. Dez.  10:00 - 11:00


  • Daniel Hempel, Sea-Eye: Neueste Entwicklungen

    So. 1. Dez.  11:30 - 12:30